Webseiten sind natürlich immer ein Problem. Die man heute findet und die einen begeistern, sind morgen schon nicht mehr da oder haben inhaltlich nachgelassen. Aus diesem Grund werde ich meine Tipps zu Weblinks auf ein absolutes Minimum beschränken in der Hoffnung, dass die hier angegebenen Adressen zeitlich etwas Bestand haben. Für aktuelle Recherchen kann ich aus eigener Erfahrung empfehlen, den Weg über die bekannten Internet-Suchmaschinen zu gehen. Auch wenn hier immer die Gefahr besteht, mit Millionen Treffern überschüttet zu werden, so findet man doch mit etwas Erfahrung schnell hervorragende, schöne und informative Seiten, da nicht nur an Fremdenverkehr interessierte Verbände, sondern auch eine überraschend große Zahl von Privatpersonen viel Zeit und Mühe investiert, ihre Begeisterung über Griechenland per Internet ansteckend wirken zu lassen.

Genug der Vorrede, hier meine Tipps, bei denen die Reihenfolge keine Wichtung bedeutet:

  • Die deutschsprachige Griechenland-Zeitung bietet aktuelle Informationen und es kann ein kostenloser Newsletter aboniert werden.
  • Wer gerne isst, weiß die Küchen-Seite von Greece Moments mit Informatioenen und Rezepten bestimmt zu schätzen.
  • Tolle Bilder von den Augen im Weltraum: Satellitenbilder von Griechenland, mehr Griechenland, vom Pílion, der Chalkidiki, Santorin und Zypern.
  • Eine Photogalerie mit dem Themenschwerpunkt "Antikes Griechenland".
  • Ein gut zu lesender Bericht über eine Nordgriechenlandreise 2003 von Hubert und Vera Fleischer.
  • Bernd Nebels inoffizielle deutsche Homepage zur Harilaos Trikoupis Brücke, wie die Rio-Antirio-Brücke offiziell heißt.
  • Ein tolle Seite zur Rembetika-Musik (engl.) mit sehr vielen Musikstücken im mp3-Format (auch zum Downloaden).
  • Zum Schmökern: Der Romiosini-Verlag hat sich auf zeitgenössische griechische Literatur spezialisiert.
  • Eine umfangreiche und gut gepflegt Linkliste für alles, was mit Griechenland zu tun hat.
  • Die beste Seite zum Thema griechische Mythologie: Das englischsprachige Theoi Projekt bietet mehr als 1500 Seiten Information zur Mythologie und Götterwelt in der griechischen Antike und Kunst.
  • Der beste Reiseführer für Evia (Euböa): Orte, Strände, Historie, Sehenswürdigkeiten, Wanderungen ...
  • Die Niederländer Ruud Schreuder und Caroline Pluvier stellen aktuelle, gepflegte und sehr ausführliche Beschreibungen ihrer ausgetesteten Routen zum Wandern im Pilion zur Verfügung.
  • Für die Planung von großen und kleinen Wanderungen bietet komoot nicht nur eine gute Webseite, sondern auch eine App an, die bei der Navigation unterwegs hilfreich sein kann.
  • Für Wanderfreunde empfielt sich das Buch "Wanderführer Griechenland Zagoria-Trek". Eine Schilderung der Autorenerfahung findet sich in den Bergwelten.
  • Die Website Kalofagas des griechischstämmigen Kanadiers Peter Minakis bietet zahlreiche Inspirationen zu Klassikern und Neuinterpretationen der griechischen Küche.

Leider haben preiswerte Hotels und Privatunterkünfte selten eine eigene Homepage. Zudem ist in den letzten Jahren der Trend zu beobachten, dass sich mehr und mehr Hotels keine eigene Homepage mehr leisten, da sie eh über die Hotel-Suchportale verlinkt sind. Sofern ich mir die Namen gemerkt und im Reisebericht genannt habe, findet man die Übrigen - soweit sie noch existieren - im Allgemeinen ohne Schwierigkeiten über die üblichen Hotel-Suchportale.

2015 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008
2007 2006 2005 2004 2003 2000
  • Hotel Shivas Village, Sívas
1991
  • Hotel, Votsalákia
1989 1982