Versionshistorie

Version 23 (2019)

Nach 15 Jahren gibt es in diesem Jahr erstmalig ein komplett neues Layout. Die vor zwei Jahren erfolgte Überarbeitung zeigte die grundsätzlichen Grenzen des alten Konzepts auf, was ein vollständiges Redesign erforderlich machte. Entsprechend dem Zeitgeist „mobile first“ sind die neuen Seiten auf allen Endgeräten (Smartphones, Tablets, Desktops) gut navigier- und lesbar. Darüberhinaus habe ich mich im allgemeinen Teil von der veralteten Frame-Technik verabschiedet, so dass die Seiten nun ausnahmslos Deep-Link-fahig, d.h. per URL direkt anwählbar sind.

Im neuen Auftritt wurde das Ortsregister nicht mehr übernommen. Seine Pflege war sehr arbeitsintensiv, die Aufrufzahlen dagegen bei Null. Auch die Reportagen-Datenbank ist entfallen – im Zeitalter von YouTube, Streaming und Mediatheken war sie schlichtweg überholt.

Version 22 (2018)

Zum ersten Mal bin ich ohne "richtige" Kamera verreist, sondern habe mich angesichts der Tatsache, dass es "nur ein Badeurlaub" werden sollte, ausschließlich auf mein neues Smartphone, ein Lenovo Moto G5, verlassen. Einige Bilder stammen von Heny, die mit einem Samsung Galaxy J3 unterwegs war. Weiterhin habe ich die zweite Auflage meines Fotobuchs "Mein Griechenland - Abseits der Touristenpfade - 1982 - 2017" ergänzt.

Version 21 (2017)

Die bereits vor zwei Jahren - mit Version 18 - geplante Umstellung auf CSS3-basiertes Design wurde in den langen Wintermonaten erfolgreich durchgeführt. Das Erscheinungsbild blieb dabei weitestgehend unverändert. Der Hauptgrund für die Umstellung war die Unterstützung von mobilen Devices, also Smartphones und Tablet-Computern, was durch sogenannte "responsive Elemente" geschieht. Dadurch rutscht z.B. auf einem schmalen Bildschirm die rechte Bilderspalte nach oberhalb des Textes, sodass man im Allgemeinen nur noch vertikal und nicht mehr horizontal scrollen muss.

Version 20 (2016)

Alle digitalen Bilder aus den Jahren 2004 bis 2012 wurden an den aktuellen Standard von 1000 px Seitenlänge (der Schmalseite) angepasst. Die gescannten Diapositive aus den Jahren 1991 bis 2003 wurden neu restauriert und auf ebendieses Format gebracht. Auch die Scans der Farbnegative sowie der Papierabzüge wurden überarbeitet. Wegen der geringeren Scan-Auflösung sind sie auf eine Zielgröße von nur 800 px Seitenlänge (für die Schmalseite) skaliert.

Version 19 (2015)

Die Qualität von Handyfotos ist inzwischen so weit entwickelt, dass selbst ich diese Möglichkeit nicht mehr ignorieren kann. Zumindest, wenn ich nicht alleine unterwegs bin, kann es also passieren, dass sich das eine oder andere Bild aus einer solchen Quelle in die Berichte einschleicht.

Die größere Innovation ist allerdings der neue Veröffentlichungsweg über das Internet. Dazu mussten vereinztelt Inhalte angepasst werden, z.B. die Titelzeile und die Copyright-Seite. Dafür kann ich mir den DVD-Weitwurf in Zukunft sparen. Für Sonderwünsche und zur Archivierung werden nichtsdestotrotz DVDs gebrannt, sodass die Gestaltung eines Titelcovers weiterhin erfolgt.

Version 18 (2015)

Der Versuch, das Layout der Berichte von Tabellen- auf CSS3-basiertes Design umzustellen, wurde aufgrund des großen Aufwand vorerst in die Zukunft verschoben. Damit verblieb neben der jährlichen inhaltlichen Erweiterung nur eine einzige technische Änderung: Wegen der besseren Qualität wurden alle vorhandenen Videos mit H.264/MPEG-4 AVC (statt bisher DivX) neu kodiert.

Version 17 (2014)

Abgesehen vom neuen Reisebericht gab es in diesem Jahr nur zwei Änderung: Um auf nicht PC-basierten Plattformen (z.B. auf Android-Geräten) korrekt angezeigt zu werden, wurde konsequent auf die durchgehend HTML-konforme Codierung der Inhalte geachtet. Weiterhin habe ich in der "Hall of Fame" eine PDF-Version meines im vorletzten Jahr erstellten Fotobuchs "Mein Griechenland - Abseits der Touristenpfade - 1982 - 2012" aufgenommen.

Version 16 (2013)

Die "Ost-Erweiterung" meines Reisegebiets führte auch zu neuen Horizonten bei den Berichten. Offensichtlichste Neuerung ist die Startseite, die nun bis Zypern reicht. Da im letzten Jahr die Speicherkapazität einer CD ausgereizt war, ist der Umstieg auf eine DVD notwendig geworden. Dies erlaubte eine größere Auflösung der Bilder, die sich nun an einer Kantenlänge von 1000 px (statt bislang max. 768 px) für die Schmalseite orientiert.

Version 15 (2012)

Optisch auffällig ist die neue Übersichtskarte auf der Startseite. Abseits der Reiseberichte wurden die "Allgemeinen Informationen" neu strukturiert, mit einer einheitlichen Navigation versehen und inhaltlich überarbeitet. Die Versionshistorie (dieser Text hier) wurde vom Editorial getrennt und erweitert. Die Reiseführer wurden aus dem Thema Literatur in ein eigenes Kapitel verschoben. Die Satellitenbilder und Musikstücke wurden entfernt, ich hatte wegen der Urheberrechts-Problematik immer ein mulmiges Gefühl. Statt dessen gibt es Web- und CD-Tipps. Neu hinzugekommen sind Film-Tipps, die - wie die Bücher - nach Genre sortiert sind und umfangreiche Reiseempfehlungen (bei Marco-Polo hieße das "Insider-Tipps"). Die Sitemap wurde ersatzlos gestrichen - sie war pflegeaufwändig und brachte keinen nennenswerten Mehrwert.

Version 14 (2011)

Und wieder gab es fotografischen Zuwachs: Die Bridgekamera wurde durch meine erste digitale Spiegelreflex abgelöst. Dabei ist die Nikon D3000 kaum größer und schwerer als die Fuji. Natürlich ist die kleine "Immer-dabei"-Lumix auch wieder mit an Bord gewesen. Viel Arbeit war die Aktualisierung der Gesamtkarte, die notwendig geworden war, da in den letzten Jahren wichtige Autobahnen neu gebaut bzw. fertig gestellt wurden. Die Galerie wurde auf ihre vorläufige Endgröße von 40 Bildern aufgestockt.

Version 13 (2010)

Da mir die Fuji Bridgekamera in manchen Situationen zu klobig war, habe ich meine Ausrüstung um die extrem handliche Panasonic Lumix DMC-FS6 erweitert. In allen Texten wurden die griechischen Buchstaben in Unicode statt in HTML codiert, dadurch ist eine Schreibweise mit Betonungszeichen möglich. Die Bilder aus dem Jahr 2000 wurden vollständig neu überarbeitet, da sie zu hell und kontrastarm waren. Alle Videos wurden einheitlich in ein DivX-Format konvertiert. Schließlich wurde der Bereich Allgemeines erweitert: Eine Tabelle des griechischen Alphabets wurde ergänzt, sowie ein Glossar mit Erklärungen von Begriffen, die ich in den Texten verwende, aber keine allgemeine Kenntniss voraussetze.

Version 12 (2009)

Die Bilder der neuen Reise stammen aus drei Quellen: David verwendete meine alte Minolta DImage Z1, Jana ihre inzwischen eigene HP Photosmart M437. Von beiden Kinder haben einige Bilder Eingang in den Bericht gefunden.

Aufgrund des Leser-Feedbacks wurde ein Konzept für Diashows entwickelt und in alle vorhandenen Reiseberichte integriert.

Version 11 (2008)

Auch diesmal gab es neben dem neuen Reisebericht einige Veränderungen. Neben einer Neustrukturierung der Verzeichnisse sowie der Einführung eines Link-Checkers wurde das Ortsregister grundsätzlich überarbeitet: Die bis dahin sehr lange, einseitige Liste wurde in Einzelseiten pro Anfangsbuchstabe mit eigener Unternavigation aufgeteilt. Die Galerie wurde auf 32 Bilder erweitert und die Navigation des Ortsregisters optisch überarbeitet und in die linke Spalte verlagert.

Version 10 (2007)

Wieder einmal habe ich mich fototechnisch verändert: Seit diesem Jahr nenne ich eine Fuji FinePix S6500fd mein eigen. Die Übersichtskarten wurden einheitlich mit "MapCreator 2.0 Free Edition" neu generiert.

Neben dem eigentlichen Reisebericht gab es eine Reihe von Ergänzungen: Im Editorial werden alle bisherigen CD-Coverbilder gezeigt, die "Top-Ten" hatte sich zu einer Galerie der 28 schönsten Bilder ausgeweitet. Der Bereich "Kurioses" wurde um zwei internationale Pressemeldungen über die schönsten Strände und einsamen Buchten der Welt ergänzt. Die Musiktipps wurden um mehrere Stücke von Pyx Lax bereichert und Abbildungen von den auf den Reisen verwendeten Fotoapperaten wurden integriert. Die wichtigste Neuerung war jedoch die Erstellung einer Reportagen-Datenbank, in der alle von mir aufgenommen TV-Reportagen zum Thema "Griechenland" erfasst sind, und in der eine mit JavaScript realisierte Suchmöglichkeit vorhanden ist.

Version 9 (2006)

Neben den Bildern meiner Minolta DImage Z1 habe ich einige Bilder von Jana verwendet, die sie mit einer Kodak EasyShare CX 4230 aufgenommen hat. Im allgemeinen Teil wurde ein Video vom finale Tanz aus dem Film "Alexis Sorbas" ergänzt und eine Seite mit den "Top-Ten" der schönsten Bilder aufgenommen.

Version 8 (2005)

Die Aufarbeitung der Reise erfolge nach dem inzwischen routiniertem Verfahren. Es gab keine neue Kamera, die Reisenotizen wurden immer ausführlicher und ich bemerkte, dass ich manchmal bereits vor Ort nach den besten Formulierungen suchte, wie das Erlebte später treffend beschrieben werden konnte. Nach den arbeitsreichen und produktiven Monaten gab es lediglich eine weitere Neuerung: Ein Konzept für die Gestaltung der CD-Cover wurde entwickelt und erstmalig umgesetzt.

Version 3 - 7 (2004-2005)

Der Herbst und Winter des Jahres boten Gelegenheit, alle früheren Reisen analog aufzubereiten. Dieses Vorhaben brachte gewisse Herausforderungen mit sich:

Aus dem Jahr 1982 existierten Kleinbild-Negative der Agfa Optima 535, die ich mit einer Auflösung von 1536*1024 Pixel scannen ließ. Die Bilder der Kodak Pocket Instamatic 200 (110er-Film!), die ich für den Strand und als Reserve mitgenommen hatte, wurden von Papierabzügen mit einem Canon LiDE 30 selber gescannt. Infolge der vielen Bilder und Formate entschied ich mich, alle Fotos auf ein Standardformat von 1024 Pixel Breite zu verkleinern. Die Reisebeschreibung wurde aus Erinnerungen, stichwortartigen Reisenotizen sowie den Beschriftungen im Photoalbum rekonstruiert.

Auf der Internet-Tour 1986 war ein platz- und gewichtsoptimiertes Gepäck enorm wichtig. Folgerichtig war ich mit einer Minox 35 PL ausgerüstet, der damals kleinsten Kleinbildkamera auf dem Markt. Die Negative ließ ich wie zuvor scannen. Von Rolf's Bildern wurden nicht die ursprünglichen Diapositive, sondern die davon erstellten Papierabzüge gescannt. Auch hier standen stichwortartigen Reisenotizen sowie Beschriftungen im Photoalbum zur Unterstützung der Erinnerungen für den Bericht zur Verfügung.

Der einzig wesentliche Unterschied der 1989er Reise bestand im Fotoapperat. Inzwischen war ich stolzer Besitzer einer Kleinbild-Spiegelreflexkamera, der Minolta XG-1, die mich weitere 14 Jahre lang, bis 2003 treu begleitet hat. Auch hier standen die Negative und Beschriftungen im Photoalbum zur Verfügung.

Zwei Jahre später (1991) war ich auf Diafilm umgestiegen. Die Diapositive ließ ich mit einem Nikon Coolscan 5000 mit einer Auflösung von 2.000 dpi (2600*1700 Pixel) scannen, musste aber auch diesmal Farben, Helligkeiten und Kontraste massiv manuell nachbearbeiten. Die Reisebeschreibung wurde alleine aus Erinnerungen rekonstruiert. Da ich leider keine Reisenotizen angefertigt hatte und zwischen der Reise und dem Niederschreiben der Erinnerungen mehr als 14 Jahre vergangen waren, ist es möglich, dass der Text geringe sachliche Fehler enthält. Falls dem so ist, bitte ich diese zu entschuldigen. In gleicher Weise wurde der Bericht der Reise von 2000 erstellt.

Zur Vereinfachung der Navigation wurde auf der Karte der Startseite eine Maus-sensitive Hervorhebung der bereisten Regionen sowie eine Sitemap entwickelt. Auch ein Bereich "Allgemeines" nahm Gestalt an: Es gab weitere Informationen, ein Ortsregister, eine Gesamtkarte, Tipps zu Büchern, Landkarten und Websites, Satellitenphotos, ausgewählte Kuriositäten und ein Editorial. Außerdem wurde die Musikauswahl überarbeitet und mit Quellenangaben versehen.

Von allen diesen Versionen wurden jedoch keine CD's erstellt.

Version 2 (2004)

Zwischenzeitlich hatte ich die Diapositive aus 2003 von einem Scan-Service mit einem Nikon Coolscan 4000 ED bei einer Auflösung von 2.700 dpi (3800*2500 Pixel) scannen lassen. Die unbefriedigenden Farben, Helligkeiten und Kontraste machten allerdings eine massive Nachbearbeitung notwendig. Mit dieser Erfahrung gönnte ich mir eine Digitalkamera: Eine Minolta DImage Z1. Da ich von vorneherein die Absicht hatte, einen Bericht zu erstellen, waren die Reisenotizen ausführlicher, was sich auf den Umfang des Berichts auswirkte.

Zur Auswahl der jeweiligen Reise wurde eine Startseite mit einer Griechenlandkarte erstellt und eine Navigationsleiste eingeführt. Jede Reise wird von einer Startseite mit einer Collage mit einem Dia eingeleitet. Damit sind die wichtigsten Grundelemente für die kommenden Jahre bereits vorhanden. Auch der Titel "Mein Griechenland" wird in diesem Jahr geboren.

Version 1 (2003)

Wie im Editorial beschrieben, stammt die erste Fassung der Reisebericht aus dem Jahr 2003. Auf der Reise hat mich meine gute alte Minolta XG-1 Kleinbild-Spiegelreflexkamera mit einem Tokina SZ-X 28-200mm Zoom-Objektiv begleitet. Die Reisebeschreibung wurde direkt im Anschluß an die Reise aus Erinnerungen und Reisenotizen erstellt. Für die allererste Fassung des Berichts habe ich die Dias von der Leinwand abfotografiert, war aber mit der Qualität der Ergebnisse selber nicht zufrieden.

Das Grundlayout mit drei Spalten: Links Übersicht, Karte und Bilder, in der Mitte der Haupttext und rechts weitere Bilder wurde bereits entwickelt. Es hat sich 16 Jahre lang bewährt und wurde erst 2019 durch einen Entwurf abgelöst, der auf Bildschirmen jeder Größe besser lesbar ist. Neben dem eigentlichen Reisebericht enthielt die CD eine Copyright-Seite und einige Beispiele griechischer Musik.