Zu den Bildern

Am frühen Morgen erreicht die Fähre Igoumenitsa, wo sie kurz anlegt, um weiter Passagiere aufzunehmen, ebenso kurze Zeit später in Kerkira (Korfu). Es ist herrliches Wetter, die Hitze wird durch eine frische Brise gemildert. Leider sorgt dieselbe Brise auch für einen spürbaren Seegang, der bei mir im Laufe des Tages, nachdem wir die Küste Albaniens hinter uns gelassen haben und das Ionische Meer überqueren, für eine gewisse Appetitlosigkeit sorgt.

So bin ich dankbar, dass wir 22 Stunden nach unserer Abfahrt in Patras die italienische Hafenstadt Brindisi erreichen und wieder festen Boden unter den Füßen haben. Vor der Weiterreise haben wir noch etwas Zeit, frisches Obst zu kaufen (jetzt habe ich auch wieder Hunger). Später nehmen wir den Nachtzug nach Rom, in welchem ich einen erstaunlich tiefen Schlaf finde.

Fähre nach Italien: